Die Vereinsgeschichte

Wie alles begann:

Bis 2003 gab es in München nur einen vom Landesverband anerkannten, turnierfähigen Billardclub: den BSV München. Die Negationen einer Monopolstellung blieben bei diesem Traditions-Verein leider nicht aus. Als der Wirt der Vereins- Gaststätte auch noch 1. Vorsitzender und somit die «Gewaltenteilung» aufgehoben wurde, war es Zeit, einen Verein zu gründen, dessen Sportler und Mitglieder nicht vom Wohlwollen des Gaststätten-Pächters abhängig sind. Das wäre vergleichbar, wenn Golf- oder Tennisspieler ihre Sportanlage nur dann nutzen können, wenn der integrierte Würstlbuden-Betreiber bereit ist, seinen Laden aufzusperren. Die beiden langjährigen BSV-Mitglieder Christos Christodoulidis und Bernhard Haage waren die Initiatoren zur Gründung eines neuen Billardvereins, in dem die Bedürfnisse und Wünsche der Mitglieder oberste Priorität haben. Im Frühjahr 2004 sprachen die beiden ihre Sportkameraden an und luden zur Vereinsgründung ein. Hierbei stellten sie ihr Konzept vor: • Billardverein ohne Öffnungszeitenbeschränkung, das bedeutet, dass Mitglieder rund um die Uhr ihren Verein nutzen können. • Sonn- und Feiertage rund um die Uhr geöffnet. • Keine Schließung wegen Urlaub oder dgl. • Das Vereinsgeschehen wird ausschließlich von den Mitgliedern bestimmt. • Alle Erlöse aus der Tischvermietung, dem Getränkeverkauf u. dgl. fließen dem Vereinszweck zu. Noch am gleichen Tag konnten die beiden das Startkapital einsammeln und im Sommer 2004 eröffnete der BC München e.V. seine Räumlichkeiten. Es ist Zeit, unseren Gründungs- und Start-Mitgliedern DANKE zu sagen: Cristian Ansel, Miroslav Bellus, Dieter Crispien, Georg Demmer, Günther Freymann, Andreas Fuchs, Hans-Jürgen Gießler, Thomas Golz, Robertino Hermann, Hans-Jürgen Krug, Ronny Miersch, Erwin Widhopf, Edgar Wimmer, Dr. Günter Sandner, Bodo Sonten, Anton Triandafilidis, Wolfgang Zenkner Genauso wie allen Mitgliedern, die inzwischen dazu gekommen sind und ihren Verein sowohl monetär als auch durch «Anpacken» - wenn's sein muss - unterstützen. Christos und Bernhard sagen: Herzlichen Dank!
© BC München e.V.
BC München e.V.
Billard-Carambolclub München e.V.

Es hat sich gelohnt:

Bereits im Folgejahr 2005 stieg unsere 1. Mannschaft in die 2. Bundesliga auf und ist hier inzwischen etabliert. Zusätzlich stellt der Verein Mannschaften in der Ober- und Bezirksliga. 2013/14: Christos Christodoulidis wurde zum zehnten Mal Bayerischer Meister und Deutscher Meister. Auch Weltklasse-Spieler erkannten das Potential unseres Vereins und mit der Unterstützung von Andreas Mölich- Zebhauser und Hans-Jürgen Krug spielten in der 1. Mannschaft Marco Zanetti, Christos Christodoulidis, Norbert Ohagen und Wolfgang Zenkner und wurden Vize- meister in dieser Saison. 2014/15: Aufstieg in die 1. Bundesliga - Erneut engagierten sich Andreas Mölich- Zebhauser und Hans-Jürgen Krug. Sie konnten auch noch Udo Mielke und Frau Dr. Jacobs-Haage begeistern und somit die 1. Bundesliga-Mannschaft mit dem Weltklasse- Spieler Johann Schirmbrand ergänzen. 2015/16: Vizemeister in der 1. Bundesliga - Gerade mal aufgestiegen und schon auf dem 2. Platz in der 1. Bundesliga! 2016/17: Vizemeister in der 1. Bundesliga - und ein historisches Ereignis in der Verbands- geschichte Bayerns: Der erste Verein, der in jeder Liga eine Mannschaft stellt! 2017/18: 3. Platz punktgleich mit dem Meister - Um einen Punkt den Titel verpasst! Weitere Erfolge hier
Billard-Carambolclub München e.V.
BCM BCM
Rückblick: